Arbeitslosen-Zentrum Düren e.V. - Materielles

Sinn und Zweck des gemeinnützigen Vereins "Arbeitslosen-Zentrum Düren e.V." ist die Trägerschaft des Arbeitslosen-Zentrums.
Das ist ohne Ehrenamt und materielle Unterstützung auf der Vereinsebene nicht möglich.

Möglich machen es:

Fördermittel aus der kirchlichen Arbeitslosenarbeit der beiden großen Konfessionen (Kirchen)

Die Evangelische Gemeinde zu Düren ist sozial sehr stark engagiert. In ihren Rat & Tat - Angeboten unterhält sie z.B. verschiedene Beratungsmöglichkeiten, darunter die Beratungsstelle für Erwerbslose (BfE) und Treffpunkte. Das Arbeitslosen-Zentrum wird durch die Evangelische Gemeinde zu Düren und ihr Diakonisches Werk gefördert.

Im Bistum Aachen gibt es einen eigenen Fonds für die kirchliche Arbeitslosenarbeit, aus dem auch das Arbeitslosen-Zentrum Fördermittel erhält. Als Projekt kirchlicher Arbeitslosenaerbeit engagiert sich das Arbeitslosen-Zentrum für die Solidaritätskollekte im Bistum und mit dem kath. Koordinationskreis kirchlicher Arbeitsloseninitiativen.

Das Arbeitslosen-Zentrum ist mit den Kirchen sicher gut verbunden. Das bedeutet aber nicht, dass das Engagement im Alltag an die Kirchen gebunden ist! Das Arbeitslosen-Zentrum ist und bleibt auch weltanschaulich unabhängig und offen!

Ein Förderprogramm des Landes NRW (Land)

"Wege in Arbeit finden" ist ein Thema der Arbeitspolitik der rot-grünen Landesregierung in NRW.
Dazu gehört auch die 2011 wieder mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) neu gestartete landesweite Förderung von Arbeitslosenzentren.
Das Arbeitslosen-Zentrum Düren ist eins dieser Zentren, die gemäß der Landesförderung Begegnungsmöglichkeiten und soziale Kontakte für erwerbslose Menschen ermöglichen und über weiterführende Beratungsangebote informieren sollen.

Das Arbeitslosen-Zentrum bleibt selbstverständlich auch mit der Förderung durch das Land (arbeits-)politisch unabhängig und offen!

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

Beiträge + Spenden

Auch die Stadt Düren beteiligt sich mit freiwilligen Leistungen über einen Beitrag an der Finanzierung des Arbeitslosen-Zentrums. In Zeiten knapper kommunaler Kassen verdient das Wertschätzung!

Nicht nur in finanzieller Hinschicht freuen wir uns über die Vereinsbeiträge und Spenden von innerhalb oder außerhalb des Vereins.

Mit Zuwendungsbescheinigung mögliche Spenden sind z.B. zu richten an:

Arbeitslosen-Zentrum Düren e.V.
Sparkasse Düren
IBAN:    DE05 3955 0110 0000 1336 86
BIC:       SDUEDE33XXX